Architekturzentrum Wien  
 

 
 
Die Institution

Das Architekturzentrum Wien wurde 1993 aufgrund einer gemeinsamen Initiative von Bund und Stadt Wien als gemeinnütziger Verein gegründet, mit dem Ziel, Ausstellungsplattform, Treffpunkt und Infostelle für alle an Architektur- und Baukunst Interessierten zu sein.
Seither ist das Architekturzentrum Wien zu einem vielbeachteten Ort der Auseinandersetzung mit Architektur und Städtebau geworden.

Im Oktober 2001 wurde das Architekturzentrum Wien, nach 8 Jahren des provisorischen Ausstellungsbetriebes, am Gelände des ehemaligen Messepalastes und heutigen MuseumsQuartier wesentlich vergrössert neu eröffnet. Das Architekturzentrum Wien kann nun auf einer Fläche von 2000 m2 jenes umfangreiche Programm und Service bieten, das einer Institution entspricht, die inzwischen in einer Reihe mit renommierten Architekturinstitutionen und internationalen Architekturmuseen steht.

Die Mitglieder des Vorstands sind:
  • Präsident: MEP ret. Dr. Hannes Swoboda
  • Stellv. Präsidentin: Dr. Heide Schmidt

    DI Dr. Bernd Rießland
    Dr. Josef Schmidinger
    Dr. Johannes Strohmayer
    DI Thomas Madreiter
    Dr. Thomas Höhne
    Mag.a. Elisabeth Mayerhofer, MBA

    Seit der Eröffnung 1993 hat sich das Architekturzentrum Wien innerhalb der wachsenden öffentlichen Auseinandersetzung mit Baukultur erfolgreich nicht nur als erste Adresse der Architektur in Österreich etabliert, sondern darüber hinaus zum einzigen Architekturmuseum Österreichs entwickelt. Mit der permanenten Ausstellung “a_schau. Österreichische Architektur im 20. und 21. Jahrhundert”, in der die nationale Baugeschichte von 1850 bis in die Gegenwart erstmals präsentiert wird, bietet das Az W das adäquate Schaufenster als "Wissenszentrum der Architektur".

    Die besondere Aufmerksamkeit im Architekturzentrum Wien gilt der Architektur des 20. und 21. Jahrhunderts. Jährlich mehrere große Wechselausstellungen sowie kleinere Produktionen präsentieren die aufregende Vielfalt zeitgenössischer Architektur, eröffnen neue Blicke auf Bauhistorie und zukünftige Entwicklungen.

    Neben dem Ausstellungsangebot wird mit einer Reihe speziell entwickelter Veranstaltungsformate Architektur als kulturelle Disziplin, alltägliches Phänomen und komplexer Prozess vermittelt.

    Regelmäßige Werkvorträge und Podiumsdiskussionen, Führungen zur Architektur und Kinderworkshops, Publikationen und der jährliche Wiener Architektur Kongress zählen zum Spektrum der Aktivitäten des Az W.

    Als Zentrum der Architektur bietet das Az W ein breites, professionelles Service für alle Architektur- und Baukunstinteressierten. Dazu zählen unsere Fachbilbliothek, die als Präsenzbibliothek geführt wird, die online Baudatenbank "Architektur Archiv Austria", das online-Architektenlexikon sowie Archiv und Sammlung – die Dokumentations- und Forschungsabteilung des Az W.


  • © eSel.at 

    Service
    Tickets
    Az W Jahreskarte
    Team
    Orientierungsplan
    Die Institution
    Barrierefrei

    Information:
    Lisa Kusebauch-Kaiser
    Telefon: +43 (1) 522 31 15
    Fax: +43 (1) 522 31 17
    E-Mail: office@azw.at

     
     
      © Architekturzentrum Wien 2017 Kontakt: eMail