Standard Exkursion 4

Die Wiener Werkbundsiedlung

Geballte Moderne

Eine Frau fotografiert eine Fassade

Wiener Werkbundsiedlung
Bild: Architekturzentrum Wien

Im Wien der frühen 30er Jahre verwirklichten die Fürsprecher*innen der Gartenstadtbewegung unter der Leitung von Josef Frank eine Mustersiedlung der Moderne: die Wiener Werkbundsiedlung. Josef Frank lud international renommierte Architekt*innen wie Gerrit Rietveld, Richard Neutra, Adolf Loos, Josef Hoffmann oder Margarethe Schütte-Lihotzky ein, ihre Vision des „neuen Wohnens“ zu entwerfen. Es entstanden 70 vollständig eingerichtete Häuser, die 1932 während der „größten Bauausstellung Europas“ von 100.000 Menschen besucht wurden. Nach einer intensiven öffentlichen Debatte über Zustand und Zukunft der Werkbundsiedlung wird sie derzeit Stück für Stück saniert.

Treffpunkt: Bushaltestelle Gobergasse (Gobergasse / Ecke Jagdschloßgasse)

Werkbundsiedlung Wien: J. Frank, G. Rietveld, E. Plischke, J. Hoffmann, M. Schütte-Lihotzky u.v.a.m. 1932

Ende: Werkbundsiedlung

Weitere Angebote