Buchbarer Workshop

CO2-freies Bauen und der Klimawandel

aus Bambus gefertigte Halle mit vielen kleineren Hütten rundherum

Das Zero Carbon Cultural Centre in Makli, Pakistan ist Trainingsort und Testgelände für Yasmeen Laris Zero-Carbon-Architektur.
© Foto: Archiv Yasmeen Lari

Wie kann das funktionieren? Baustellenbetrieb, Transport und Herstellung der Baumaterialien sollen CO2-frei sein? Die Lehm- und Bambusbauten von Yasmeen Lari in Pakistan nähern sich diesem Ziel sehr stark an. Die Materialien gibt es vor Ort, sie sind kostengünstig und Bambus wächst sehr schnell nach. Mit diesen Bauten wurden außerdem traditionelle Handwerks- und Konstruktionstechniken wiederbelebt sowie flut- und erdbebensicher gemacht. Diese Techniken werden innerhalb der Community gelehrt und in einem Schneeballsystem sowie mittels Youtube-Kanal weitergegeben. Pakistan gehört weltweit zu den von Klimakatastrophen am meisten bedrohten Regionen. In dieser Situation stärken Laris Projekte die lokalen Strukturen, statt sich von der internationalen Entwicklungshilfe abhängig zu machen, welche Teil der CO2- und kapitalintensiven Spirale ist.