Diese Website verwendet Cookies. Mit dem Besuch der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Nähere Infos dazu finden Siehier.
Lade Veranstaltungen

Vortrag

Vortrag Roberto Segre

Zeitgenössische Architektur in Lateinamerika

Mi 06.12.2006, 19:00-21:00

Vortrag Roberto Segre
© Roberto Segre: Hotel Unique. São Paulo. Arq. Ruy Ohtake

Als im Mai 2006 anlässlich des EU-LAC Gipfeltreffens im Architekturzentrum Wien eine Diskussion mit dem Titel „Paraíso Latinoamericano – Architektur zwischen Alpen und Anden“ stattfand, stand Lateinamerika eine kurze Zeit lang im Fokus des medialen Interesses. Als Weiterführung der Auseinandersetzung präsentiert das Architekturzentrum Wien einen Vortrag von Roberto Segre, einem der wichtigsten Experten zum Thema zeitgenössische Architektur in Lateinamerika und der Karibik.

Sein Vortrag beleuchtet, wie sich zeitgenössische Architektur in Lateinamerika im Spannungsfeld von Globalisierung, Anwachsen von Megacities und der Interaktion von regionalen Architekten und jenen der ersten Welt entwickelt hat.

Roberto Segres Werdegang führte ihn von seinem Geburtsort Mailand (1935) nach Kuba, Argentinien und Brasilien. Derzeit ist er Professor für Architektur und Stadtplanung in Rio de Janeiro.Er ist Autor von über 300 Essays und 30 Büchern. Zu seinen jüngsten Publikationen zählen: Havana. Two Faces of the Antillean Metropolis (mit Joseph Scarpaci und Mario Coyula, 2003), Contemporary Brazilian Architecture (2003), Arquitectura Antillana del Siglo XX (2004).

Hinweis: Am Di, 05.12.2006, 16 Uhr hält Roberto Segre einen Vortrag in der TU Wien, Karlsplatz 13, Seminarraum 1, „Modern Architecture in the historic City Center of Latin America“ im Rahmen der Lehrveranstaltung „Ungeplante Stadtentwicklung“.

Beide Vorträge bei freiem Eintritt!