Lade Veranstaltungen

sonntags

Von Agram nach Zagreb

36. Tour

Sa 10.04.1999 – So 11.04.1999

Von Agram nach Zagreb

Samstag, 10.April 1999:
Städtebau der Gründerzeit. „Das Grüne Hufeisen“ Eine Abfolge von Parks im Zentrum, bilden den Rahmen repräsentativer Bauwerke wie Theater, Universitätsbibliothek und Kunstpavillon.
Objekte im Zentrum: Behrens, Bastl, Denzler, Ehrlich, Kovacic, Lubynski, Ulrich.
Führung durch die Wohnung von Viktor Kovacic, Wohnhäuser von Drago Ibler.
Viktor Kovacic: Die Börse, Besuch neuer Cafés
Zeitgenössische Interieurs: Nenad Fabijanic, Optik Ghetaldus, Café Ban.
Spaziergang zu den beiden historischen Zentren der Stadt. Besuch der neuen Cafes.
Abendessen Spezialitäten der regionalen Küche.
Besichtigungsfahrt.

Sonntag, 11.April 1999:
Zagreber Moderne der 30- er Jahre:
Siedlung Novakova, Führung durch Sanja Filep
Bauten von Drago Ibler, Stjepan Planic, Ernst Weissmann, Juraj Neidhardt (Priesterseminar), Zlatko Neumann, Frane Cota, Ivan Zemljak (Volksschule), Antun Ulrich, Egon Steinmann (Gymnasium), Herman Bollé (Friedhof Mirogoj)
Kontinuität der Moderne, 60- er Jahre
Wohnhäuser: Galic, Fabris, Ostrogovic (Rathaus), Haberle (Konzerthaus)
Zeitgenössische Interieurs: Rogina-Penezic (Reisebüro)
Kleiner Empfang mit Lunch im Zagreber Architekturmuseum.

Die Wege der Moderne in Zagreb haben im Wesentlichen ihren Ursprung bei Loos, Poelzig und Le Corbusier. Schüler und Mitarbeiter dieser Architekten haben in der ersten Jahrhunderthälfte das Stadtbild geprägt. In den 20-er Jahren setzte eine rege Bautätigkeit, mit Tendenz zur Monumentalität ein.
Den Durchbruch der radikalen Moderne bringt im Jahr 1928 der Hoffmannschüler Antun Ulrich mit dem Ruderclub „Uskok“ der mit klarer kubistischer Form und funktioneller Raumorganisation zu einer Ikone der Moderne wurde. Die lebendige und weltoffene Architektur des „Zagreber Kreises“ verwirklichte sich in den 30-er Jahren in einer Hundertschaft von qualitätvollen Villen, Wohnhäusern und öffentlichen Bauten.

Treff: Samstag, 10. April 1999: 07.45 Uhr pünktlich, Museumsquartier Wien, Haupteingang
Abfahrt: 8.00 Uhr
Rückkehr: Sonntag, 11. April 1999, ca. 22.00 Uhr
Gültigen Reisepass und kroatische Kuna mitnehmen !

Reservierung und zeitgerechtes Abholen der Karten dringend erforderlich.
Führung: Vera Grimmer

Tickets inklusive Fahrt, Hotel, Lunchpaket, Abendessen, Frühstück, Imbiss, Lunch
1-Bettzimmer: ATS 2.600.- / 2-Bettzimmer: ATS 2.200.- / 3-Bettzimmer: ATS 2.000.- (pro Person)