Lade Veranstaltungen

Präsentation

„Volksgemeinschaft“ bauen. NS-Siedlungspolitik in Wien

Buchpräsentation und Diskussion

Mi 01.07.2015, 19:00-21:00

„Volksgemeinschaft“ bauen. NS-Siedlungspolitik in Wien
Bild: Ingeburg Weinberger / Siedlung Wienerfeld Ost

Eine Kooperation des Ludwig Boltzmann Instituts für Historische Sozialwissenschaft und des LIT Verlags mit dem Az W im Rahmen der Ausstellung »Wien. Die Perle des Reiches« Planen für Hitler

Begrüßungen:

Dietmar Steiner, Direktor Az W
Gerhard Botz, Ludwig Boltzmann Institut für Historische Sozialwissenschaft und Universität Wien
Wilhelm Hopf, Inhaber LIT Verlag

Einleitung: Ingeburg Weinberger zu ihrem Buch „NS-Siedlungen in Wien. Projekte – Realisierungen –
Ideologietransfer“ (LIT Verlag, Wien 2015)

Diskussionsrunde mit:

Gerhard Botz, Historiker, Ludwig Boltzmann Institut für Historische Sozialwissenschaft und Universität Wien
Sylvia Necker, Historikerin, Institut für Zeitgeschichte, München
Klaus Steiner, Stadtplaner
Ingeburg Weinberger, Architekturhistorikerin
Moderation: Dietmar Steiner, Direktor Az W

Die Veranstaltung fokussiert auf den Siedlungsbau des Nationalsozialismus in Wien, der von Ingeburg Weinberger erstmals wissenschaftlich aufgearbeitet wurde. Im Anschluss werden die sozial- und bevölkerungspolitischen Strategien der Wohnraumbeschaffung des NS-Regimes, dessen architektonische Leitbilder sowie deren Weiterwirken nach 1945 zur Diskussion gestellt.

Im Rahmen der Ausstellung »Wien. Die Perle des Reiches« Planen für Hitler

Eintritt frei!