Diese Website verwendet Cookies. Mit dem Besuch der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Nähere Infos dazu finden Siehier.
Lade Veranstaltungen

Präsentation

Visionäre im Exil

Österreichische Spuren in der modernen amerikanischen Architektur

Mo 03.06.1996 – Do 31.12.1998

CD-ROM Präsentation
Visionäre im Exil ist die erste CD-ROM, die sich auf die Architektur der Moderne konzentriert. Die Geschichte zwanzig österreichischer Architekten – unter ihnen Joseph Urban, Rudolph M. Schindler, Richard Neutra, Frederick Kiesler, Bernard Rudofsky, Victor Gruen, Josef Frank und Anton Tedesko – die noch vor 1941 in die USA emigrierten oder emigrieren mussten und dort wesentliche Beiträge zur amerikanischen Architektur geleistet haben, steht im Mittelpunkt dieses Werkes.

Visionäre im Exil wurde erstmals in den USA im Rahmen des 8.Kongresses der ICAM (International Confederation of Architectural Museums) am 22.Mai im Museum of Modern Art, New York einem internationalen Fachpublikum vorgestellt. Organisiert vom Österreichischen Kulturinstitut New York und dem Architekturzentrum Wien startet am 3. Juni an der Columbia University, New York eine Präsentationstour der CD-ROM an amerikanischen Universitäten und Museen. Das Programm wird in einem speziell angefertigten Pavillon – ausgestattet mit 4 Computerterminals – zu sehen sein. Weitere Stationen sind Harvard University, das Carnegie Institute of Technology, University of California, die University of Minnesota uva..

Visionäre im Exil – österreichische Spuren in der modernen amerikanischen Architektur – wurde von Science Wonder Productions, Wien in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft zur Förderung Moderner Kunst produziert, aus Mitteln der österreichischen Bundesministerien für Wissenschaft und Forschung sowie Unterricht und Kultur finanziert und wird von Organa, New York herausgegeben.

Die CD-ROM versucht, diesen vielfältigen und querverzweigten Spuren nachzugehen. Für Visionäre im Exil wurden mehr als 2.000 Bilder und 5 Stunden gesprochener Text zu einem einzigartigen Lexikon über dieses faszinierende Thema zusammengefasst, vom Basiswissen bis hin zu detaillierten Fakten. Ein einfaches Suchsystem erlaubt dem Anwender, sich schnell durch Bilder aus Kunst und Politik, Video- und Tonaufnahmen, Auszüge aus antiquarischen Büchern verbunden werden und das auf mehreren Ebenen Einsicht in jene Kräfte gewährt, welche das Leben und Schaffen dieser Architekten geprägt haben.

Tourneedaten

Columbia University
School of Architecture
Arthur Ross Architecture Gallery, Buell Hall
New York N.Y.
4. – 28. Juni 1996
Vortrag:
Otto Kapfinger, Architekturzentrum Wien
Montag, 3. Juni 1996

Roger Williams University School of Architecture
Exhibition Gallery
Bristol R.I.
4. – 25. September 1996

The Chicago Athenaeum Museum of Architecture and Design
6 North Michigan Avenue
Chicago I.L.
5. November 1996 – 12. Januar 1997
Vortrag:
Otto Kapfinger, Architekturzentrum Wien
Dienstag, 5. November 1996

University of Miami
School of Architecture 1223 Dickinson Drive
Coral Gables F.L.
16. Januar 1997 – 21. Februar 1997
Vorträge:
Dr.Matthias Boeckl, Hochschule für Angewandte Kunst, Wien
Donnerstag, 23. Januar 1997
Wolfsonian Institute
Dienstag, 28. Januar 1997
School of Architecture

Washington University
Saint Louis M.O.
7. März 1997 – 30. März 1997

Kansas State University
Manhattan K.S.
14. April 1997 – 22. August 1997

University of Austin
Austin T.X.
1. – 25. September 1997

Louisiana Technical University
Rustin L.A.
1. – 25. Oktober 1997

The University of Illinois
Champaign I.L..
10.November – 21. Dezember 1997
Vortrag:
Adolph Stiller, Architekturzentrum Wien
Montag, 10. November 1997

University of Houston
Houston T.X.
15. Januar – 15. Februar 1998

University of Utah
Salt Lake City U.T.
26. Februar – 26. März 1998

Für weitere Informationen zur US-Tour kontaktieren Sie bitte:
Austrian Cultural Institute
Krista Lewis
950 Third Street 20th Floor
NY-10022 New York N.Y.
USA
Tel 001 212 759 51 65
Fax 001 212 319 96 36
E-Mail:
desk@aci.org