Lade Veranstaltungen

Führung

Überblicksführung – Oktober

Mi 26.10.2005, Täglich 10:00-19:00 Uhr, Mittwochs bis 21:00 Uhr

Überblicksführung a_schau
Bild: Pez Hejduk

Die Führung gibt einen Überblick über die Ausstellung.

Mit Eröffnung der 3. Etappe der a_schau führt das Architekturzentrum Wien die umfassende Dokumentation der österreichischen Architektur des 20. Jahrhunderts an die Gegenwart heran.

Während die erste Ausstellungsetappe (März 2004 bis September 2004) den Protagonisten der frühen Moderne gewidmet war und sich die zweite (seit September 2004) mit den Themenfeldern ROTES WIEN, MACHT, LANDSCHAFT und WIEDERAUFBAU, also mit dem Zeitraum von 1918–1955 beschäftigte, rücken in der dritten und abschließenden Ausstellungsphase nun die wichtigen städtebaulichen und architektonischen Fragestellungen der zweiten Jahrhunderthälfte ins Blickfeld.

Anhand der Begriffe INTERNATIONAL, SYSTEM, UTOPIE, COLLAGE und GEGENWART werden wichtige Themen und Bauwerke der Nachkriegsmoderne ebenso vorgestellt wie “grenzüberschreitende” visionäre Entwürfe der 1960er Jahre, die die gesellschaftspolitische und künstlerische Relevanz von Architektur neu interpretieren.

Die Ära der Manifeste und architektonischen Aufbrüche, aber auch der Funktionalismuskritik und Revision der Moderne bildet die Grundlage für die verschiedenen Entwicklungslinien der 1970er und 1980er Jahre, wobei sich auch die Szenen der Bundesländer immer stärker profilieren.

Vor diesem Hintergrund wird „a_schau. Österreichische Architektur im 20. + 21. Jahrhundert“ den historischen Bogen bis in die Gegenwart fortführen. Die Ausstellung zeigt, dass die Vielfalt gegenwärtigen Architekturschaffens auf ebenso mannigfachen Fundamenten ruht.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

Kuratorinnen: Gabriele Kaiser, Monika Platzer (Projektleitung)
Wissenschaftliche Mitarbeit: Gudrun Hausegger, Sonja Pisarik, Ute Waditschatka
Ausstellungsgestaltung: Design Studio Walking-Chair, Wien