Diese Website verwendet Cookies. Mit dem Besuch der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Nähere Infos dazu finden Siehier.
Lade Veranstaltungen

sonntags

TRIEST, litorale, citta, altepiano

76. Tour

Fr 30.03.2001 – So 01.04.2001

TRIEST, litorale, citta, altepiano
© GANGART

Entlang der beiden topologischen Hauptrouten in die Stadt, der Küstenlinie (Litorale) und der Karstebene (Altipiano), werden unter ortskundiger Führung städtebaulich relevante Projekte und einzelne signifikante Bauobjekte des 20. Jahrhunderts aufgesucht und besprochen, und auf die Herausforderung der spezifischen Lage Triests eingegangen.

Porticciolo di S. Croce – baulich/ökologisches Forschungsprojekt am Meeresgrund | Promenade Barcola – Naherholungsanlage 1936 | Porto Vecchio – städtebauliches Projekt für das Gebiet des alten Hafens (Masterplan: Manuel de Solá-Morales) | Parkgarage in den Silos der Stazione – Adaption der historischen Industriearchitektur (Gigetta Tamaro, Luciano Semerani) 1986-89 | Museo Revoltella – Erweiterungsbau (Konzept: Carlo Scarpa) 1963-84 | Risiera di San Sabba / Monumento Nazionale – KZ-Gedenkstätte (Romano Boico) 1975 | Scuola Media di San Sabba (Renzo Agosto, Giorgio Grassi, Aldo Rossi, Francesco Tentori) 1968/69 | Rozzol Melara – Megawohnstruktur (Celli/Tognon) 1968-83 | Allgemeines Krankenhaus (Tamaro/Semerani mit Celli/Tognon) 1965-83 | Pausen in CaffËs San Marco, Tommaseo, Flagshop CaffË Illy.

Treff: Freitag, 30. März 2001, 16:45 Uhr beim Haupteingang MuseumsQuartier, Museumsplatz 1, A-1070 Wien
Abfahrt: 17:00 Uhr
Rückkehr: Sonntag, 01. April 2001, ca. 23:00 Uhr

Führung und Konzept:
Für GANGART Simonetta Ferfoglia, Heinrich Pichler

ExpertInnen:
Marco Pozetto, Massimo Mucci , Gigetta Tamaro, Carlo Borghi

Tickets: inkl. Fahrt, 2x Hotel + Frühstück, 2x Lunchpaket, 2x Mittagessen (exkl. Getränke)
Einzelzimmer: ATS 4.600.- (EUR 334.30), Doppelzimmer: ATS 4.200.- (EUR 305.23), pro Person (Hotel al Theatro)

Reservierte Tickets bis 20. März 2001an: Bank Austria Kto: 686 125 626, BLZ 12000 (mit Namen!)
Bei Storno nach dem 23. März 2001 muß eine Gebühr von 50% des Ticketbetrags in Rechnung gestellt werden.