Diese Website verwendet Cookies. Mit dem Besuch der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Nähere Infos dazu finden Siehier.
Lade Veranstaltungen

Ausstellung

Trans­danubien: Der Nord­rand als Test­feld Wiens

SammlungsLab #6

Do 03.09.2020 – Mo 09.11.2020
täglich 10:00-19:00
gruaer Apartmentblock und Wiese

Transdanubien: Josef-Bohmann-Hof, 1976-1978, Wien 22, Architektur: Egon Frauendorfer, Johann Georg Gsteu, Eva Mang, Karl Mang, Annemarie Obermann, Alfred Viktor Pal, Udo Schrittwieser, Günther Schuster, Manfred Stein
© Architekturzentrum Wien, Foto: Michael Klein

Seit ihrer Eingemeindung dienten die beiden Bezirke Floridsdorf und Donaustadt, Wiens Gebiete jenseits der Donau, als ein Testfeld des modernen Wohnungsbaus.

Von den notdürftigen Verschlägen und Siedlungen zur Selbstversorgung bis zu den Wohnanlagen des Roten Wien, den Schnellbauprogrammen des Wiederaufbaus, dem industrialisierten Wohnungs- und funktionalistischen Stadtbau in den Jahren des Fordismus bis zu den ersten partizipativen Ansätzen oder den typologischen Experimenten der 80er und 90er Jahre und weiter zu einer Auffächerung eines an unterschiedlichsten Bedürfnissen – vor allem aber am Markt orientierten Angebot der letzten Jahre: vieles von dem, was später Eingang in die Produktion des institutionellen Wohnungsbaus fand, wurde zunächst in „Transdanubien“ getestet; dort, wo Land ausreichend und günstig verfügbar war, abseits vom „eigentlichen“ Wien. Erst mit dem neuen Anwachsen Wiens nach dem Fall des Eisernen Vorhangs und den Jugoslawien-Kriegen rückte das Wien jenseits der Donau ins Zentrum einer neuen Aufmerksamkeit.

Heute wohnen hier, wo die Stadt am schnellsten wächst, zwei von zehn Wiener*innen. Das sechste SammlungsLab des Az W zeigt paradigmatische Wohnarchitekturen Transdanubiens aus neun Jahrzenten, die einen Einblick in die Entwicklung des Wohnens, die Kräfte, die den Wohnungsbau formen und die Diskurse um das städtische Wohnen gewähren. Den historischen Visionen und Idealbildern von Planung und Architektur stehen in der Ausstellung Momente des Alltagslebens heutiger Bewohner*innen gegenüber. Sie stellen die Frage nach dem Erbe und der Zukunft des Wohnens im Wien von morgen.

Kurator: Michael Klein