Diese Website verwendet Cookies. Mit dem Besuch der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Nähere Infos dazu finden Siehier.

Vortrag, Gespräch & Jubiläumsfest

Sumayya Vally, Counterspace Studio

Mi 03.08.2022, 19:00-22:00
Frau mit schwarzen Haaren und schwarzen Kleid

Serpentine Pavilion 2021, designed by Sumayya Vally
© Counterspace Studio, Foto: Iwan Baan

„My practice is focused on finding design form and design expression, which brings together a multitude of voices from across the African continent and beyond”, so die Architektin Sumayya Vally. Anlässlich des 10. Jubiläums des Architektur.Film.Sommer laden wir zu Festvortrag, Gespräch und Sommerfest!

Mit dem von ihr mitbegründeten südafrikanischen Architekturkollektiv Counterspace Studio verantwortete Sumayya Vally 2021 den Londoner Serpentine Pavilion und schuf einen Tempel für den Alltag, der die Themen von Identität, Gemeinschaft, Zugehörigkeit und Zusammenkunft verhandelt. Wie verändern sich gegenwärtig architektonische Praxen angesichts der Reflexion von kolonialen Verstrickungen und planetarischen Zusammenhängen? Diese Fragen stehen auch im Zentrum der aktuellen Ausgabe des Architektur.Film.Sommer „Decolonizing Architecture“, der eine Woche später, am 10. August startet.

Wir laden Sie herzlich ein, bei Speis und Trank im Hof des Az W mit uns zu feiern!

Begrüßung:
Angelika Fitz, Direktorin Az W

Einführung:
Lene Benz, Karoline Mayer, Az W
Marlene Rutzendorfer, movies in wonderland

Vortrag:
Sumayya Vally, Counterspace Studio, Johannesburg ZAF

Gespräch:
Mit Marlene Wagner, TU Wien sowie den Kuratorinnen des Architektur.Film.Sommer Lene Benz und Marlene Rutzendorfer

Im Anschluss: Sommerfest!

In Kooperation mit wonderland – platform for european architecture und TU Wien.