Lade Veranstaltungen

Exkursion

Stadt des Kindes

Az W vor Ort

Fr 04.05.2018, 15:00-17:00
Außenaufnahme eines Wohnhauses

Die Erweiterung und Sanierung der ursprünglich von Anton Schweighofer geplanten „Stadt des Kindes“ (1974) erfolgte durch Walter Stelzhammer und Peter Weber (2013)
Bild: ARWAG

10 Jahre nach dem Teilabriss dieser Ikone der 70er Jahre und 5 Jahre nach Fertigstellung der neuen Wohnanlage lenken wir die Aufmerksamkeit auf die Sanierung und Erweiterung der ehemaligen Stadt des Kindes.

1974 wurde die Anlage ursprünglich als Heim für Pflegekinder eröffnet. Architektonisch erdacht von Anton Schweighofer, galt sie als Vorzeigeprojekt einer neuen Sozialpädagogik. Nach der Schließung 2002 kam es zu heftigen Diskussionen über Nachnutzung, Möglichkeiten des Denkmalschutzes und den später erfolgten Teilabriss. Der komplexen Aufgabe, die erhaltene Bausubstanz zu sanieren und als Wohnbau zu erweitern, widmeten sich die Architekten Walter Stelzhammer und Peter Weber.

 

Führung: Walter Stelzhammer, Peter Weber, Architekten

Moderation: Monika Platzer, Kuratorin Az W