Diese Website verwendet Cookies. Mit dem Besuch der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Nähere Infos dazu finden Siehier.
Lade Veranstaltungen

sonntags

sonntags 97

Tatort Wien

So 28.04.2002, 13:45-18:00

sonntags 97

Kriminologische Architekturführung: Crime does not pay! Falsch, schreibt Karl Marx, Verbrechen zahlt sich sehr wohl aus. Denn ihm zufolge produziert der Verbrecher nicht nur das Verbrechen selbst, sondern auch alle gegen das Verbrechen gerichteten Maßnahmen. Die Angst, die durch reales oder auch nur imaginiertes Verbrechen evoziert wird, bildet sich in unzähligen präventiven bautechnischen, architektonischen und städtebaulichen Interventionen ab: Fortifikationsanlagen gegen die Feinde von außen, Kontrollarchitekturen gegen die Feinde von innen.
sonntags unterwegs zu den Tatorten:
Ringstrasse / Rossauerkaserne / Milleniums-Tower / Reichsbrücke / Spinnerin am Kreuz / Per- Albin-Hansson-Siedlung-West / St.Johann- Park / Gürtel / Westbahnhof

Foto:
Messerrauferei, Hermann Drawe, 1904, aus der Vortragsreihe: „Wiener Quartiere des Elends und Verbrechens“

Link:
www.realcrime.at

Treffpunkt:
13:45 Uhr bei der Einfahrt Az W MuseumsQuartier / Burggasse (Ecke Volkstheater)
Museumsplatz 1
A-1070 Wien
Abfahrt: 14:00 Uhr, retour ca. 18:00 Uhr

Ermittlung:
Michael Zinganel

Amtshandlung:
Max Edelbacher, Leiter des Sicherheitsbüros Wien (Co-Autor des Buches „Tatort Wien“ mit Harald Seyrl, Leiter des Wiener Kriminalmuseums)

Tickets: Euro 12.00 / Euro 8.00 (erhältlich täglich von 10:00 – 19:00 Uhr im Az W-Shop)