Diese Website verwendet Cookies. Mit dem Besuch der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Nähere Infos dazu finden Siehier.
Lade Veranstaltungen

sonntags

sonntags 227

wiener wohnkultur

Ausgebucht!
So 13.12.2009, 12:00-16:30

sonntags 227
© Archiv Az W

In der Ausstellung „Wohnen zwischen den Kriegen“ zeigt „Das Hofmobiliendepot – Möbel Museum Wien“ komplette Wohnungseinrichtungen von den Architekten Felix Augenfeld, Josef Frank, Wilhelm Foltin, Johann Vinzenz Kabele, Walter Loos, Ernst Plischke (Wohnung für Lucie Rie, 1928), Otto Prutscher, Margarete Schütte-Lihotzky, Franz Schuster und Oskar Strnad.
Eine vorangehende Fahrt stellt zwei zeitgenössische und ein historisches Wohnbeispiel der Ausstellung ergänzend gegenüber.

227-01 Wohnung Zirkusgasse, Wien Leopoldstadt: illichmann architecture, 2008
227-02 Musterraum BUWOG, Wien Hietzing: bindermayer Büro für Raumkonzepte, 2008
227-03 WHA Rauchfangkehrergasse, Wohnung Anton Brenner, 1925
227-04 Hofmobiliendepot, Wien Neubau: Ausstellung „Wohnen zwischen den Kriegen“

Treff 12:00 Uhr Az W Shop / Abfahrt 12:15 Uhr Az W Einfahrt / Ende Bus 15:15 Uhr Hofmobiliendepot, Mariahilferstraße / Ende ca.16:30 Uhr Hofmobiliendepot

ArchitektInnen:
Sebastian Illichmann (illichmann architecture)
Corina Binder, Suse Mayer (bindermayer Büro für Raumkonzepte)
Ausstellungsführung: Eva Ottillinger (Kuratorin)
Margot Fürtsch, Siegfried Loos (polar): Ausstellungsarchitektur

Führung: Marion Kuzmany