Diese Website verwendet Cookies. Mit dem Besuch der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Nähere Infos dazu finden Siehier.
Lade Veranstaltungen

sonntags

sonntags 17

new spirits in architecture (3) EOOS

So 05.04.1998, 14:00-23:59

sonntags 17
© EOOS

Das Architekten-Team EOOS und ihre Projekte werden präsentiert.

EOOS sind
Martin Bergmann (1963, Lienz/Osttirol)
Gernot Bohmann (1968, Krieglach/Steiermark)
Harald Gründl (1967, Wien)
1988-1994 : Gemeinsames Studium an der Hochschule für angewandte Kunst

Folgende Projekte werden vorgestellt:
-„Bull spike“ für Red Bull
– „Jason“ Kollektion für Walter Knoll
– „magic table“ „long beach“ Kollektion
– „Breakfastservice“, EOOS Research Projekt
– Läsko Tische: „horse table“ „two in one“ „cross table“
– „Content Dispenser“ für instinct domain
– Aussichtsturm Aguntum bei Lienz, Wettbewerb
– „Ibu“ eine Liege EOOS Resarch Projekt

Anschließend Exkursion zur Euro RSCG in die Argentinierstraße.

Unter den jungen österreichischen DesignerInnen hat sich EOOS in jüngster Zeit durch Auszeichnungen und Preise im Bereich Möbel und Produkt-Design besondere Aufmerksamkeit erorbern können. EOOS verbinden als eingespieltes Trio professionelles Handling bei der Realisierung von Industrieaufträgen mit einer forschenden Haltung, die ihren Entwürfen zugrunde liegt.

„Man kann Umsatz mit Poesie machen. Unternehmen müssen ihre kulturelle Aufgabe wahrnehmen!“

Das weitgestreute Interesse der erfolgreichen Gruppe zielt besonders auf die archaischen Reste auch außereuropäischer Kulturen, deren Bilder, Rituale, und Motive sich teilweise erhalten haben und von EOOS in ihrem sehr zeitgenössischem Design wieder erfahrbar gemacht werden.

Aus dieser intensiven und auch assoziativen Beschäftigung resultieren „Research-Objekte“die nicht unbedingt industriell adaptiert werden. Sie dienen aber als wichtiges Instrumentarium, die Qualitäten, Stimmungen und Bedeutungen von Formen, Farben, Funktionen und Materialien zu erforschen um zeitgemäße und neue Interpretionen zu entwickeln.

„Der Mensch der mit poesielosen Objekten lebt, verkümmert schließlich zur bloßen Dekoration“

Im Kampf gegen Banalität und Beliebigkeit wird EOOS unterstützt durch internationale und österreichische Auszeichnungen, z.B. den Grand Prix der internationalen Presse auf der Möbelmesse 1996/97 in Paris.

Preis: ATS 150.- Studenten: ATS 100.-
Führung: Christian Muhr