Diese Website verwendet Cookies. Mit dem Besuch der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Nähere Infos dazu finden Siehier.
Lade Veranstaltungen

Online-Veranstaltung

Zwei Schulen im Dialog

Bundesschule Wien Aspern und Volks- und Mittelschule Bregenz Schendlingen

Fr 11.06.2021, 16:00-23:00
bunte Kinderzeichnung mit 2 Figuren

Aus: Die 1a Klasse der Mittelschule Schendlingen präsentiert die Ballade vom lieben Augustin, Video 2021, https://bit.ly/3r5HBTZ
© Foto: Mittelschule Bregenz Schendlingen

Die Az W-Reihe „Brot & Rosen“ stellt vor dem Hintergrund der Corona-Krise die Frage, was wir für ein gutes Leben brauchen und widmet sich in ihrer dritten Ausgabe dem Schulbau. Persönlichkeiten aus Architektur, Pädagogik und Neurobiologie beleuchten die Frage der freien Entfaltung junger Menschen und welche Rolle Architektur dabei spielt.

Die Architektin Hemma Fasch, der Pädagoge und Schuldirektor Tobias Albrecht sowie der Architekt Matthias Bär erörtern hochaktuelle Fragen zum Schulbau. Im Fokus stehen die Aspekte „Schule als Quartierszentrum“, „Natur und Bewegung“ und „Zwischen Wohnen und Großraumbüro“. Der Neurobiologe Gerald Hüther kommt mit Statements zum Schulsystem und zur Lernentwicklung von Kindern und Jugendlichen zu Wort. Über Found Footage Material sind auch Kinder und Jugendliche der beiden Schulen präsent.

Protagonist*innen:
Tobias Albrecht, Direktor Mittelschule Bregenz Schendlingen
Matthias Bär, Architekt, Arbeitsgemeinschaft Schule Schendlingen (studio bär / Bernd Riegger / Querformat), Dornbirn
Hemma Fasch, Architektin, fasch&fuchs.architekten, Wien
Gerald Hüther, Neurobiologe und Autor, Göttingen (D)
Die Schulbauten in Aspern und Schendlingen
Kinder und Jugendliche der beiden Schulen

Filmcollage, 20 Minuten
Idee, Konzept, Redaktion: Lene Benz und Maria Welzig, Az W
Kamera und Schnitt: Markus Rupprecht, Laurenz Steixner