Diese Website verwendet Cookies. Mit dem Besuch der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Nähere Infos dazu finden Siehier.
Lade Veranstaltungen

Ausstellung

quadrangle housing

Sa 01.05.2010 – Mo 17.05.2010
Täglich 10:00-19:00 Uhr
Ausstellungsansicht

Ausstellungsansicht: quadrangle housing
© Architekturzentrum Wien, Foto: Pez Hejduk

Eröffnung: Fr, 30.04.2010, 19 Uhr

19:00 Dietmar Steiner, Direktor Az W, Begrüßung und einleitende Worte
anschließend:
Gesprächsrunde mit:

Inge Andritz, Architektin
Franz Loranzi, Architekt
Carl Pruscha, Architekt
Erich Raith, Architekt
Eva Rubin, Architektin
Moderation: Dietmar Steiner

„Progressive Architektur muss sich am Maßstab der menschlichen Bedürfnisse orientieren“ galt als klare Grundhaltung Roland Rainers. Zum Anlass seines 100sten Geburtstags werden Ausschnitte seiner Studien „anonymer Architektur“ und das Projekt Puchenau, Vorzeigebeispiel des verdichteten Flachbaus, präsentiert.

Eine Weiterentwicklung Roland Rainers Idee, mehrgeschossige Hofhaus-Prototypen als kompakte Wohnform in Holz und Beton zur Errichtung von Wohnquartieren städtischen Zuschnitts zu realisieren, spiegelt das von Departure geförderte Forschungsprojekt „quadrangle housing/Team Habitat“ wider. Die Präsentation zeigt alternative Beispiele zum Reihenhaus in linearer Anordnung als städtebaulich geschlossenes, flächendeckendes Modell. Durch eine nach außen ruhige und zeitlose Gestaltung wird im Inneren ein hoher Wohnwert mit flexiblen Grundrissen ermöglicht. Trotz seiner kompakten Lösungen von verdichtetem Wohnbau bietet das Konzept „quadrangle housing“ durch Patios und Dachterrassen hochqualitative private Außenräume an.

Gefördert von: departure

Fotos vom Eröffnungsabend der Ausstellung „quadrangle housing“.

Eröffnung der Ausstellung quadrangle housing
Eröffnung der Ausstellung quadrangle housing
© Mia Mechler
Eröffnung der Ausstellung quadrangle housing
Eröffnung der Ausstellung quadrangle housing
© Mia Mechler
Eröffnung der Ausstellung quadrangle housing
Eröffnung der Ausstellung quadrangle housing
© Mia Mechler
Eröffnung der Ausstellung quadrangle housing
Der Architekt Carl Pruscha
© Mia Mechler
Roland Rainers Tochter Eva Rubin
Roland Rainers Tochter Eva Rubin
© Mia Mechler

CV Carl Pruscha

Geboren in Innsbruck – Tirol 1936,
Architekturstudium an der Akademie der Bildenden Künste Wien (Magister für Architektur) und an der Graduate School of Design an der Harvard Universität, Cambridge, Mass. (Master of Urban Design).
Praktische Tätigkeit an Downtown Manhattan Projekten in N.Y. City.
Im Dienste der Vereinten Nationen und der Unesco als Berater der Regierung von Nepal auf dem Gebiet der Stadt- und Raumplanung (1964 – 74)
Doktor der technischen Wissenschaften an der TU Graz.
Professor für Grundlagen der Architektur an der Akademie der Bildenden Künste Wien (1976 – 88).
Rektor der Akademie der bild. Künste, Wien (1988 – 2001).
Honorarprofessor für Architektur und der Akademie und an der TU – Wien.
Gründung des Designstudios „Habitat, Environment & Conservation“

Publikationen (Auswahl)
The physical development plan for the Kathmandu valley.
Concept and Inventory for the protection of the physical
environment and the cultural heritage in the Kathmandu Valley.
Himalayan Vernacular.

Projekte (Auswahl)
Institut für regionale Entwicklung CEDA im Kathmandu Tal
Taragon Herberge in Boudha, Nepal
Wohnsiedlungen in Aspern und Inzersdorf bei Wien
Prototypen eines Lagoon – Bungalows in Sri Lanka
One World Foundation Schule in Ahungalla
Multifunktionsgebäude MQ – West im Wiener Museumsquartier
Quadrangle – Housing Prototypen mit Team Habitat