Lade Veranstaltungen

Ausstellung

Otto Wagner Städtebaupreis 2004

Di 02.11.2004 – Fr 03.12.2004

Vortrag Dominique Perrault
Bild: Dominique Perrault

Bereits zum vierten Mal – dies im Abstand von jeweils drei Jahren – veranstaltete die Österreichische Postsparkasse in Zusammenarbeit mit dem Architekturzentrum Wien den “Otto Wagner Städtebaupreis”. Gesucht und ausgewählt wurden dabei städtebauliche Projekte und Realisierungen in Österreich, die einen wesentlichen und herausragenden Beitrag zur urbanen Kultur unseres Landes erbringen.

Der Vorsitz der Jury wurde dabei jeweils von einem bedeutenden internationalen Architekten wahrgenommen (1995: Jacques Herzog, 1998 Sir Norman Foster, 2001 Nicholas Grimshaw), der seine Position in einem begleitenden Vortrag im Otto Wagner Gebäude der P.S.K. erläutert hat. Den Juryvorsitz 2004 übernahm der französische Architekt Dominique Perrault, der mit der Realsierung der Bibliothèque Nationale de France in Paris internationale Bekanntheit erlangte.

Auch in Österreich sind unter seiner Federführung signifikante und bedeutende Projekte entstanden, wie das Rathaus in Innsbruck oder der überarbeitete Masterplan als Grundlage für die verbleibenden Baugründe der Vienna Donau City. Vor dem Hintergrund des historischen Erbes Otto Wagners findet die Preisverleihung und Ausstellungseröffnung des “Otto Wagner Städtebaupreis 2004” im großen Kassensaal des Hauptgebäudes der Österreichischen Postsparkasse statt.

Eröffnung

Begrüßung: Stephan Koren, Generaldirektor Österreichische Postsparkasse
Einleitung: Dietmar Steiner, Direktor Architekturzentrum Wien
Zur Jurierung spricht Ernst Beneder, Preisträger des dritten Otto Wagner Städtebaupreises
Eröffnung: Rudolf Schicker, Stadtrat für Stadtentwicklung und Verkehr Wien

Österreichischen Postsparkasse, Georg Coch-Platz 2, 1010 Wien

Projektkoordination: Caroline Kufferath