Diese Website verwendet Cookies. Mit dem Besuch der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Nähere Infos dazu finden Siehier.
Lade Veranstaltungen

Podiumsdiskussion

„Oh, du mein Österreich!“

Anspruch und Alltag der Raumplanung

Mi 24.02.2021, 19:00-21:00
grünes Feld und Parkplatz von oben

Verbaute Erde - Parkflächen statt Ackerland
© ÖHV

„Raumplanung ist die planmäßige Gestaltung eines Gebietes. Sie zielt auf die bestmögliche Nutzung und Sicherung des Lebensraumes im Interesse des Gemeinwohles und nimmt dabei Bedacht auf die natürlichen Gegebenheiten, auf die abschätzbaren wirtschaftlichen, sozialen, gesundheitlichen und kulturellen Bedürfnisse der Bevölkerung sowie auf die Respektierung der freien Entfaltung der Persönlichkeit in der Gemeinschaft.“ (Sbg. ROG 2009)

Inwieweit diese Zielsetzung mit dem vorhandenen Regelwerk und der österreichischen Mentalität umsetzbar ist, soll hier diskutiert werden. Im Gegensatz zu den meisten europäischen Staaten hat Österreich keine Bundesraumordnung. Die Raumplanung
ist hierzulande zersplittert in viele, sich teilweise überlagernde Teilbereiche mit unterschiedlichen Zuständigkeiten und Zielsetzungen. Wie kann nun eine gelungene, eine
flächensparende und bodenschonende Raumplanung umgesetzt werden? Wie soll das
Land in Zukunft aussehen und wer kann und soll dafür zuständig sein?

Gäste:
Ulrike Böker, Landtagsabgeordnete Die Grünen OÖ
Heinrich Dorner, Landesrat für u.a. Raumordnung, Burgenland
Theresa Steininger, Vorstand, Dorfschmiede für nachhaltige Lebensräume eG
Gerlind Weber, Universitätsprofessorin i. R., Institut für Raumplanung, Umweltplanung und Bodenordnung, Universität für Bodenkultur (BOKU Wien)
Moderation: Katharina Ritter

Die Veranstaltung wird zusätzlich online übertragen. Der Link ist erst kurz vor Beginn der Veranstaltung verfügbar!