Diese Website verwendet Cookies. Mit dem Besuch der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Nähere Infos dazu finden Siehier.
Lade Veranstaltungen

Exkursion

Ökologie im Stadtbild

Fr 01.04.2022, 15:00-18:00
lange helle Holztische in großem Raum aus Holz mit großen Fenstern

SWAP Architektur in Zusammenarbeit mit Delta Projektconsult: Universität für Bodenkultur, Ilse Wallentin Haus, Wien, 2020, Bibliothek
© Foto: Hertha Hurnaus

Universitäten können – und sollen – mit ihren Neubauten relevante Zeichen setzen. Wie die Universität für Bodenkultur, die 2022 ihr 150-jähriges Jubiläum feiert, diese Chance interpretiert, zeigt eine Exkursion zu zwei neuen Institutsgebäuden. Ein Az W-Beitrag zu den Architekturtagen 2021/22 im Zeichen des Bildungsbaus.

Leitbild für TÜWI und Ilse Wallentin Haus sind Ökologie und Nachhaltigkeit. Übereinstimmungen bestehen in der Kompaktheit der Baukörper, in der Verlegung von Teilen des Raumprogramms ins Erdreich und in der Verwendung von Holz. Ist es im TÜWI (Baumschlager Hutter Partners) eine Holzlamellen-Verkleidung des Stahlbetonbaus, so geht man im Ilse Wallentin Haus (SWAP Architektur in Zusammenarbeit mit Delta Projektconsult) den Schritt zur Holzkonstruktion. Auch in den Raumwirkungen entstehen dadurch deutlich unterschiedliche Ergebnisse. Das TÜWI ist eine Straßen-Eckbebauung und ersetzt das gründerzeitliche Türkenwirtgebäude mit seinem legendären studentischen Vereinslokal; das Ilse Wallentin Haus liegt im Grünraum und strebt Durchlässigkeit zwischen Innen und Außen an.

Mit:
Gerhard Müller, Baumschlager Hutter Partners
Roman Smutny, Universität für Bodenkultur Wien
Gert Widu, BIG
Christoph Falkner, SWAP Architektur

Moderation: Maria Welzig, Az W

gelber Kreis mit Schrift Architekturtage Leben Lernen Raum

Architekturtage 2021/22
© Architekturtage