Lade Veranstaltungen

Vortrag

mittwochs 20

Der Flughafen Wien

Mi 09.05.2001, 19:00-21:00

Mit: Dietmar Eberle, Herbert Kaufmann, Thomas Prader, Harald Semela, Liesbeth Waechter – Böhm

„Der Flughafen Wien ist eine Schande. Weniger Luxus an der Oberfläche und mehr Tiefe und Sensibilität im Entwurf hätten Österreich eine Blamage ersparen können. (…) Ein Sprung im Gebäude nimmt zu guter Letzt schon vorweg, wohin diese Architektur gehört“, schrieb Vera Purtscher nach der Eröffnung der neuen Zubauten zum Flughafen Wien-Schwechat im Jahr 1995. Ab nächstem Jahr soll alles anders werden. Der Flughafen wird nach den Plänen von Carlo Baumschlager und Dietmar Eberle in Zusammenarbeit mit den Schweizer Architekten Itten+Brechbühl umgebaut und erweitert.

Auch abseits der architektonischen Runderneuerung beschreitet die Flughafen Wien AG neue Wege. Der Streit mit Bürgerinitiativen aus den Anrainergemeinden um eine dritte Piste soll mittels eines Mediationsverfahrens bewältigt werden. Es bleibt abzuwarten, inwiefern die Ergebnisse und Kompromissvorschläge schlussendlich in den Planungen berücksichtigt werden. mittwochs 20 präsentiert die Entwürfe zum neuen Flughafen und diskutiert die Möglichkeiten des Instruments der Mediation am Modellfall Wien-Schwechat.

Gäste:
Dietmar Eberle, Baumschlager & Eberle – Grassmann Architekten
Herbert Kaufmann, Flughafen Wien
Thomas Prader, Rechtsanwalt, Leiter des Mediationsverfahrens
Harald Semela, Stadtplanung Wien

Moderation:
Liesbeth Waechter-Böhm, Journalistin

Links zum Thema:
Flughafen Wien

Die Planer:
Baumschlager & Eberle – Grassmann
Itten + Brechbühl AG

Readers:
Der Standard – Roman Freihsl in der Ausgabe vom 18. November 2000

Weitere Links:
Bürgerlärm gegen Fluglärm

Hinweis:
In der Umbauzeit der alten Hallen ist mittwochs zu Gast im
Depot
Museumsplatz 1 (Eingang Burggasse)
MuseumsQuartier
A – 1070 Wien