Diese Website verwendet Cookies. Mit dem Besuch der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Nähere Infos dazu finden Siehier.
Lade Veranstaltungen

Exkursion

In Bewegung: rund um den Helden­platz

Fr 25.09.2020, 14:00-16:30
Ein Mensch in weißem Ganzkörperschutzanzug vor Parktor

Beim Tor zum Volksgarten in Wien, BLA / Büro für lustige Angelegenheiten, „Nur Mut!“, Mitmachperformance beim urbanize festival 2017
© Foto: Jo Hloch für BLA

Der Az W-Schwerpunkt „Brot & Rosen“ stellt vor dem Hintergrund der Corona-Krise die Frage, was wir für ein gutes Leben brauchen. Die erste Exkursion führt zu Schauplätzen von Restriktion und Aneignung.

Anknüpfend an die Beschränkungen im Frühjahr 2020 wie Schließung der Bundesgärten, Polizeiahndung beim Sitzen auf der Parkbank, Verbannung spielender Kinder thematisiert die Exkursion Strategien der Rückeroberung und Selbstermächtigung. Welche Körperpräsenzen sind erlaubt, welche möglich? Wie verändert sich der Blick auf die Stadt, wenn man sie mit Bewegungsformen erlebt, die über die (erwünschte?) Norm hinausgehen? Und warum sind die öffentlichen Räume rund um den Heldenplatz eigentlich noch immer eingezäunt?

Mit: Adrian Judt, Architekt und Skateboarder, TU Wien; Sabine Knierbein, Urbanistin und Professorin für Stadtkultur und öffentlichen Raum, TU Wien; Thomas Neumeister, Reikilehrer und Initiator der Petition zur Öffnung der Bundesgärten im Frühjahr 2020; Maria Welzig, Az W