Diese Website verwendet Cookies. Mit dem Besuch der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Nähere Infos dazu finden Siehier.
Lade Veranstaltungen

Exkursion

Hausgeschichte 2: Günther Domenig, Hermann Eisenköck, Herfried Peyker (Architektur Consult)

T­-Center St. Marx, 2002–2004

So 28.08.2022, 14:00–17:00
großes Gebäude mit schrägen Elementen

Günther Domenig, Hermann Eisenköck, Herfried Peyker (Architektur Consult), T­Center St. Marx, 2002–2004, Wien 3, Rennweg 97–99
© Architekturzentrum Wien, Sammlung, Foto: Margherita Spiluttini

Mit seiner weitläufigen Sockellandschaft gleicht das skulpturale Gebäude die räumliche Heterogenität des ehemaligen Schlachthofareals aus. Die konkrete Form ergab sich vor dem ambivalenten städtebaulichen Hintergrund aus den funktionalen Anforderungen eines großen Bürozentrums sowie dem Anspruch, mit einem Ankerpunkt in der Stadtsilhouette einen Anstoß zu weiteren Strukturentwicklungen zu geben. Das in mehrere Komplexe aufgelöste Büro- und Geschäftszentrum besteht aus einem raumgreifenden „Flügel“ (Kernbereich mit zentralem Hochpunkt und interner Verteilerebene), vier erweiterungsfähigen „Fingern“ (Bürotrakte T-System, Hotel), einer öffentlichen, das Niveaugefälle ausspielenden Sockelzone und einem von mehreren Fuß- und Radwegverbindungen durchzogenen Vorbereich an der Rennweg-Seite.

Die Exkursion beginnt mit einer Einführung zu Domenig in der neuen Schausammlung „Hot Questions – Cold Storage“, im Anschluss geht es zum T-Center in St. Marx.

In Zusammenarbeit mit „Günther Domenig: DIMENSIONAL“, ein Projekt des Architektur Haus Kärnten in Kooperation mit dem Land Kärnten und dem Museum Moderner Kunst Kärnten gemeinsam mit der Domenig Steinhaus Privatstiftung und Heft/Hüttenberg.