Diese Website verwendet Cookies. Mit dem Besuch der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Nähere Infos dazu finden Siehier.
Lade Veranstaltungen

Ausstellung

Geoffrey James: Soziale Räume – Jože Plečnik in Ljubljana

Do 30.06.2022 – Do 28.07.2022, täglich 10:00-19:00
schwarz weiß Foto eines Lesesaals mit hohen riesigen Fenstern

Jože Plečnik, Lesesaal, Nationalund Universitätsbibliothek (NUK)
© Foto: Geoffrey James

Der bekannte kanadische Fotograf Geoffrey James spürt dem Vermächtnis von Jože Plečnik und seiner Transformation von Ljubljana als Gesamtkunstwerk nach. Dabei legt er die sozialen und sinnlichen Aspekte frei, die selten in die Architekturfotografie von Plečniks Werk Einzug gefunden haben. Mit einer Handkamera zu verschiedenen Tages- und Jahreszeiten aufgenommen, untersuchen seine Fotografien die Komplexität von Plečniks urbanen Räumen und erfassen deren Intimität und soziale Vorgänge.

Jože Plečnik (1875–1957), geboren in Ljubljana, Studium bei Otto Wagner in Wien, wo er mit Bauten wie dem Zacherlhaus (1905) und der HeiligGeist-Kirche (1913) Spuren hinterließ und auch Mitglied der Secession war, ist einer der bemerkenswertesten europäischen Architekten des 20. Jahrhunderts. In der Zwischenkriegszeit, nach seiner Rückkehr aus Wien und Prag, veränderte er die urbane Identität Ljubljanas radikal. Mittlerweile sind seine Projekte für Ljubljana in die UNESCO-Liste des Weltnatur- und -kulturerbes aufgenommen wurden.

Fotograf Geoffrey James widmet sich mit dieser Ausstellung den sozialen Räumen von Jože Plečnik in Ljubljana. Plečnik schuf ein unverwechselbares Stadtbild mit einer Reihe von öffentlichen Räumen und Durchwegungen, die durch Denkmäler, Treppen, erhöhte Bänke, Säulen und andere räumliche Markierungen in einen spannungsreichen Dialog mit dem historischen Bestand und neu gepflanzten Bäumen treten.

Die Fotografien zeigen sowohl die Intimität, Bescheidenheit und Strenge von Plečniks privatem Atelier wie auch die Opulenz und Monumentalität seiner öffentlichen Räume. Durch behutsame Verknüpfung schuf Plečnik schrittweise eine neue visuelle und räumliche Identität der Stadt und erzeugte jene einladende Atmosphäre, die er an mediterranen Städten so schätzte.

Seit Jahrzehnten beschäftigt sich Geoffrey James mit „vom Menschen geschaffenen Landschaften und Stadtbildern“. Seine Arbeiten wurden u.a. im MOMA New York, im Canadian Centre for Architecture und im Royal Institute of British Architects, London, gezeigt. Zusammen mit der Architekturhistorikerin Indra Kagis McEwen arbeitet er an einem Buch über Jože Plečnik.

Kuratorin: Tina Gregoric, Professorin, Institut für Architektur und Entwerfen, TU Wien

In Kooperation mit SKICA (Slowenisches Kulturinformationszentrum) und TU Wien