Diese Website verwendet Cookies. Mit dem Besuch der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Nähere Infos dazu finden Siehier.
Lade Veranstaltungen

Präsentation

[film]schau: Pessac. Leben im Labor

Ein Film von Claudia Trinker und Julia Zöller, Nikolaus Geyrhalter Filmproduktion

Mi 30.03.2005, 19:00-21:00

[film]schau: Pessac. Leben im Labor

Wann ist ein Haus auch ein Zuhause?
1924 bekam der damals noch wenig bekannte Architekt Le Corbusier den Auftrag, im französischen Pessac nahe Bordeaux Wohnhäuser für die Arbeiter einer Zuckerfabrik zu bauen. “Pessac muss ein Labor sein”, forderte der ambitionierte Auftraggeber. Ein Labor, in dem neue Wohn-Ideen erprobt werden, ein architektonisches wie soziologisches Experiment.

Doch damals wie heute wollen Bewohner der “Quartiers Modernes Frugès” von Experimenten nichts wissen. Im Lauf der Jahre haben sie Le Corbusiers Avantgarde-Bauten ihren Wohnbedürfnissen angepasst – sehr zum Missfallen heutiger Architekten und Denkmalschützer. Ein Film berichtet.

Ähnliche Wandlungen im Laufe der Zeit hat auch ein berühmtes Wiener Beispiel einer Siedlung der Moderne erfahren: die Werkbundsiedlung. Bewohner und Architekten beleuchten gemeinsam mit den beiden Regisseurinnen des Films die Parallelen und Gegensätze zu den Entwicklungen in Pessac und berichten von ihren Erfahrungen.

Podiumsdiskussion:
Adolf Krischanitz, Architekt Wien
Silja Tillner, Architektin Wien
Claudia Trinker und Julia Zöller, Buch und Regie “Pessac – Leben im Labor”
Moderation: Walter Zschokke, Architekturtheoretiker

Eine Veranstaltung des Az W in Kooperation mit geyrhalterfilm und sixpackfilm.