Diese Website verwendet Cookies. Mit dem Besuch der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Nähere Infos dazu finden Siehier.
Lade Veranstaltungen

Präsentation

Filmabend: Staunen, Schrecken, Gewöhnung

Das Wiener Stadtbild 1938/45 in Amateur- und Gebrauchsfilmen

Mi 27.05.2015, 19:00-21:00

Filmabend: Staunen, Schrecken, Gewöhnung
© Wien März 1938, Anonyme Amateuraufnahme (Österreichisches Filmmuseum)

Eine Kooperation des Az W mit dem Österreichischen Filmmuseum

Es gibt andere Bilder als jene in Propagandafilmen wie „Ein Volk, ein Reich, ein Führer“. Teils mit verdeckter Kamera, teils in offen enthusiastischer Komplizenschaft haben Privatpersonen, aber auch Institutionen wie die Wiener Polizei, die Übergriffe der Spektakel im März und April 1938 dokumentiert. Diesen starken Erinnerungsbildern stehen aber verstörende Filmdokumente gegenüber – Aufnahmen einer Stadt, in die scheinbar Normalität eingekehrt ist und in der alles seinen gewohnten Gang geht. Dies wirft einerseits die Frage nach dem Abwesenden in der filmischen Wahrnehmung der lokalen NS-Herrschaft auf, andererseits rührt es an die möglicherweise überdeterminierten Erzählungen vom omnipräsenten Terror und seine visuelle Präsenz, die sich nicht zuletzt auf die Architektur- und Planungsprojekte beziehen.

Die Veranstaltung wird weitgehend inoffizielle Filmdokumente aus der Sammlung des Österreichischen Filmmuseums und des United States Holocaust Memorial Museum präsentieren, die im Rahmen des Forschungsprojekts „Ephemere Filme: Nationalsozialismus in Österreich“ (gefördert vom Zukunftsfonds der Republik Österreich) aufgearbeitet worden sind.

Konzeption

Siegfried Mattl, Historiker
Ingo Zechner, Historiker und Philosoph

Moderation

Ingo Zechner, Historiker und Philosoph

„In memoriam Siegfried Mattl (1954 – 2015)“

PROGRAMM:
100 Meter Schulchronik (1937). Amateurfilm, Walter Nitsche, 9,5mm, s/w, stumm, 16fps, 7:37 Minuten. Österreichisches Filmmuseum (0901-09-0203), EF-NS_061_OeFM.

Amateuraufnahmen Wien, Frühjahr 1938 (1938). Amateurfilm, Walter Nitsche. 9,5mm, s/w, stumm, 16fps, 10:18 Minuten, Österreichisches Filmmuseum (0901-09-0174), EF-NS_011_OeFM.

Baker Family Films: Austria, Family and Hitler (1937-1938). Amateurfilm, Ross Baker. 16mm, s/w, stumm, 18fps, 16:56 Minuten, United States Holocaust Memorial Museum (FV2828), EF-NS_041_USHMM.

Ab 1. Juli rechts fahren! (1938). Erziehungsfilm. 35mm, s/w, Ton (Deutsch), 24fps, 1:45 Minuten. Österreichisches Filmmuseum (0011-03-0180), EF-NS_033_OeFM.

Perlen der Ostmark (Amazone Strümpfe) (1938). Industriefilm / Werbefilm, Rudolf Mayer, 35mm, s/w, Ton (Deutsch), 24fps, 3:28 Minuten. Österreichisches Filmmuseum (0011-03-0073), EF-NS_034_OeFM.

Aus deutschen Gauen: Wien (1938). Kulturfilm, Frank Rossak, Mario Wiberal. 35mm, s/w, stumm, 24fps, 10:10 Minuten, Österreichisches Filmmuseum (0011-02-0180), EF-NS_035_OeFM.

Monson Collection: Vienna, 1938 (1938). Amateurfilm, Lafayette P. Monson, 35mm (blow-up from 16mm), color, stumm, 18fps, 0:47 Minuten. Österreichisches Filmmuseum (0002-03-1060), EF-NS_057_OeFM.

Eintritt frei!