Diese Website verwendet Cookies. Mit dem Besuch der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Nähere Infos dazu finden Siehier.
Lade Veranstaltungen

sonntags

Die Wiener Siedlerbewegung

24. Tour

So 21.06.1998, 13:30-23:59

Die Wiener Siedlerbewegung

A B G E S A G T !

Diese Selbsthilfebewegung, entstanden aus der Not nach dem Zusammenbruch der Monarchie, fordert Siedlungshäuser als Alternative zu den Volkswohnungspalästen der Gemeindebauten des Roten Wien. Lebensreformerische, bau- und wohnungspolitische sowie kulturelle Alternativen wurden von den bedeutendsten Architekten wie Adolf Loos und Josef Frank unterstützt und verwirklicht.

Siedlung „Trautes Heim“, 1922 – 1924
Gemeinnützige Siedlungsgenossenschaft der Kriegsheimkehrer in der Lindenbauergasse
– Franz Kaym
– Alfons Hetmanek

Per-Albin-Hansson-Siedlung West
– Friedrich Pangratz, Franz Schuster 1947 – 51
– Stephan Simony, Eugen Wörle 1954 / 55

Zum Dank für die grosse Schwedenhilfe nach dem 2. Weltkrieg wurde die Siedlung nach dem damaligen schwedischen Ministerpräsidenten Per Albin Hansson benannt. Mit über 1000 Wohnungen ist ihre Konzeption mit den Wohnstrassen, Gartenwegen und Durchgängen dem „Gartenstadtkonzept“ der frühen zwanziger Jahre vergleichbar.

Abfahrt zu den ausgewählten Beispielen um 14:00 Uhr
Preis: ATS 150.- Studenten: ATS 100.-

Führung: Barbara Achleitner