Lade Veranstaltungen

Ausstellung

Downtown Denise Scott Brown

Do 22.11.2018 – Mo 18.03.2019, Täglich 10:00-19:00
Eine Frau steht am Strand, im Hintergrund Hochhäuser

Denise Scott Brown
Bild: Robert Venturi

In den letzten 50 Jahren hat Denise Scott Brown die Entwicklung der Architektur maßgeblich geprägt. Höchste Zeit für die weltweit erste umfassende Einzelausstellung zum Werk der heute 86-jährigen Architektin, Stadtplanerin, Lehrerin und Autorin.

Im zeitgenössischen Architekturdiskurs gilt Denise Scott Brown als Ikone. Mit ihren Projekten und architekturtheoretischen Schriften hat Denise Scott Brown seit den 1960er Jahren – gemeinsam mit ihrem Partner und Ehemann Robert Venturi – Architekt*innen und Theoretiker*innen auf der ganzen Welt beeinflusst.

Scott Brown trat als heftige Kritikerin einer Moderne an, die Kontext und Geschichte beharrlich ignorierte. Die Arbeit mit dem Vorhandenen, mit der „Stadt als Palimpsest“, ist vor allem in ihrer urbanistischen und theoretischen Arbeit zentral. Heute, da sich eine jüngere Generation von Architekt*innen wieder dieser Komplexität verschreibt, sind Scott Browns undogmatische Formensprache, ihre zurückhaltenden urbanen Eingriffe, ihre aufschlussreichen fotografischen Analysen, aber auch ihre manieristischen Eskapaden reif für eine Wiederentdeckung.

Denise Scott Browns Rolle und Leistungen wurden gerne übersehen oder marginalisiert. Jahrzehnte nachdem an Robert Venturi der Pritzker Preis für die gemeinsame Arbeit verliehen wurde, sammelte eine Petition für die entsprechende Anerkennung von Scott Brown 20.000 Unterschriften und erregte damit weltweit Aufsehen. Ihrer beider Kampf um die Anerkennung von gemeinschaftlicher Arbeit und den Beitrag von Frauen in der Architektur geht weiter.

Die Ausstellung „Downtown Denise Scott Brown“ feiert die Ideen und den Einfluss von Scott Brown, indem sie ein fiktives städtisches Setting in die Ausstellungshalle des Architekturzentrum Wien einpasst: Am fantastischen „Brunnenplatz“ mit seinen urbanen Fassaden und Schildern entfaltet sich das weite Universum der Grande Dame der Architektur. Üppige „Ladenportale“ und „Schaufenster“ zeigen Originalobjekte, Fotos, Kollagen, Zitate, Pläne und Videos aus ihrem Leben und Werk. Der Bogen der Ausstellung erstreckt sich von ihrer Kindheit in Afrika und ihren ausgedehnten Studienreisen auf der ganzen Welt über ihre berühmten fotografischen Projekte, ihre Schriften und bahnbrechenden Studien wie „Learning from Las Vegas“ bis zu ihrer architektonischen und urbanistischen Arbeit auf vier Kontinenten.

Tauchen Sie ein in das faszinierende Leben und Werk von Denise Scott Brown, und nehmen Sie zwischendurch eine kleine Auszeit und lassen das städtische Leben am Brunnenplatz entspannt vorbeiziehen! Und vergessen Sie nicht, den interaktiven digitalen Brunnen im Zentrum des Platzes zu erkunden – wo Sie im Geiste von Las Vegas und Denise Scott Brown „zum Monument“ werden können!

Konzept und Gestaltung: Jeremy Tenenbaum mit Denise Scott Brown