Diese Website verwendet Cookies. Mit dem Besuch der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Nähere Infos dazu finden Siehier.
Lade Veranstaltungen

Präsentation

Die Ära Krier in Wien

Ein Abend mit und für Rob Krier

Mi 25.02.2009, 19:00-21:00

Die Ära Krier in Wien

Mit seinen bildkräftigen Entwürfen, Studien und Publikationen hat der Luxemburger Architekt und Bildhauer Rob Krier (geb. 1938), der 1976 einen Lehrstuhl an der Technischen Universität Wien übernahm, eine romantische Variante der postmodernen Städtebaudiskussion nach Wien gebracht und eine ganze Generation von Architekturstudierenden geprägt, ohne zugleich so etwas wie eine formale „Schule“ zu hinterlassen. Was man bei Krier lernen konnte, welche Erfahrungen ihm seine ehemaligen SchülerInnen und MitarbeiterInnen verdanken, welche „Lehren“ sie aus dieser Zeit gezogen haben, wird Thema dieses Abends sein. Nach einem Kurzvortrag des heute in Berlin lebenden Architekten soll in einem Podiumsgespräch mit seinen ehemaligen Mitkämpfern aus der Wiener Zeit – nostalgische Momente nicht ausgeschlossen – eine längst nicht hinlänglich erfasste Epoche der Architekturgeschichte in die Gegenwart zurückgeholt werden.

Einführung: Dietmar Steiner, Direktor Az W

Vortrag

Rob Krier, Architekt und Bildhauer
Léon Krier, Architekt, jüngerer Bruder von Rob Krier

Podium

Rob Krier, Architekt und Bildhauer
Markus Geiswinkler, Architekt
Johann Kräftner, Direktor Liechtenstein Museum
Hermann & Valentiny, Architekten
Léon Krier, Architekt, jüngerer Bruder von Rob Krier

Eintritt frei!