Lade Veranstaltungen

Podiumsdiskussion zur Eröffnung

Das Terrassen­haus: Ein urbaner Traum?

Im Rahmen der Ausstellung "Das Terrassenhaus. Ein Wiener Fetisch?"

Mi 18.10.2017, 19:00-21:00
Wohnhausanlage mit Wiese in der Mitte

Bremer Stadtmusikanten, Artec Architekten
Bild: Architekturzentrum Wien, Sammlung, Margherita Spiluttini

Urbane Dichte und Naturnähe machten das Terrassenhaus zum Hit. Was aber fehlt für ein Revival?

Anlässlich der Ausstellungseröffnung befasst sich eine generationenübergreifende Diskussionsrunde mit der Frage, warum das Terrassenhaus, nachdem es jenseits der 1970er Jahre als typologische Lösung aufgegeben wurde, heute zumindest diskursiv ein Revival erlebt. Wie müssten sich die Rahmenbedingungen ändern, damit Terrassenhäuser wieder leichter realisierbar werden? Und inwieweit kann vom Terrassenhaus als einem Wiener Phänomen gesprochen werden?

Gäste

  • Hermann Czech, Architekt
  • Michael Gehbauer, Geschäftsführer WBV-GPA
  • Bettina Götz, Artec Architekten
  • Friedrich Kurrent, Architekt
  • Michael Pech, Vorstand ÖSW
  • Anna Popelka, PPAG Architects

Moderation: Lorenzo De Chiffre, Kurator der Ausstellung