Diese Website verwendet Cookies. Mit dem Besuch der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Nähere Infos dazu finden Siehier.
Lade Veranstaltungen

Vortrag

“Celebrating Democracy and Creating Identity in Soweto”

Vortrag von Architekt Pierre Swanepoel in englischer Sprache

Do 05.08.2004, 19:00-21:00

“Celebrating Democracy and Creating Identity in Soweto”
© studioMAS

studioMAS ist ein relativ junges, sehr aktives Architekturbüro mit Sitz in Johannesburg und Kapstadt, das seit seiner Gründung 2000 eine beachtliche Bandbreite von Projekten realisieren konnte, zu den wichtigsten zählen einen Reihe von Wohnbauten und Bürogebäuden. Im Vordergrund ihrer Arbeit steht die Erzeugung einer Synergie zwischen Technologie und Natur, die Schaffung lebenswerter Räume und nachhaltiger Strukturen.

Das studioMAS steht repräsentativ für eine Reihe südafrikanischer Architekturbüros, die nach Abschaffung der Apartheid 1994 auf die planerischen und architektonischen Herausforderungen im “neuen” Südafrika adäquate Antworten zu geben versuchen.
2002 gingen studioMAS Architekten als Gewinner aus einem international ausgeschriebenen Wettbewerb hervor:

Zum 50. Jubiläum der 1955 erstmals formulierten “Freedom Charter” sollte ein architektonisches Konzept für den Ort, an dem der “Congress of People” in Soweto die “Freedom Charter” ins Leben rief, entwickelt werden. studioMAS Architekten konnten mit ihrem Entwurf, dessen Hauptelement ein großer zentraler Platz ist, von welchem ausgehend die Rahmenbedingungen für ein Stadterneuerungsprojekt im Herzen Sowetos geschaffen werden sollen, die Jury überzeugen. Grundlage des Projektes ist eine “Design-Charter”, die auf neun Prinzipien basiert: Equality (Gleichheit) / Accessibility (Zugänglichkeit) / Robustness (Robustheit) / History (Geschichte) / Vitality (Vitalität, Lebensfreude) / Identity (Identität) / Legibility (Lesbarkeit) / Symbolism (Symbolik) / Ecology (Ökologie).

Pierre Swanepoel wird in seinem Vortrag das Projekt für den “Walter Sisulu Square of Dedication” präsentieren und damit Einblick in die Realisierung eines für Johannesburg symbolträchtigen und für die künftige Entwicklung von Soweto infrastrukturell notwendigen und impulsgebenden Ortes geben.

Begrüßung: Dietmar Steiner, Architekturzentrum Wien