Diese Website verwendet Cookies. Mit dem Besuch der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Nähere Infos dazu finden Siehier.
Lade Veranstaltungen

Ausstellung

Balkrishna Doshi

Architecture for the People

Do 26.03.2020 – Mo 29.06.2020
Gebäude mit gewölbeartigen Räumen

Balkrishna Doshi, Architekturbüro Sangath, Ahmedabad, 1980
© Iwan Baan 2018

Der indische Architekt und Urbanist Balkrishna Doshi (*1927, Pune, Indien) gehört zu den wichtigsten Vertretern einer indischen Moderne, erlangte aber weit darüber hinaus Einfluss und Weltrang.

Zentral sind seine visionäre Arbeit im Bereich des kostengünstigen Wohnens und der Stadtplanung sowie sein starkes Engagement für Bildung. Als erster indischer Architekt erhielt er 2018 den renommierten Pritzker-Preis, den „Nobelpreis der Architektur“. Indem er moderne Tendenzen mit traditionellen indischen Methoden verband, entwickelte er sein eigenes Vokabular, das den Bogen zwischen Industrialismus und lokalem Handwerk, zwischen moderner Architektur und traditionellem Baustil spannt. Wiederkehrende Motive sind die Wechselbeziehung von Außen- und Innenräumen, Flexibilität und Offenheit. Hochaktuell sind seine Vorstellungen von Nachhaltigkeit, welche die soziale, ökologische und wirtschaftliche Dimension der Architektur integrieren.

Die Ausstellung ist ein Projekt des Vitra Design Museums und der Wüstenrot Stiftung in Kooperation mit der Vastushilpa Foundation.