Lade Veranstaltungen

Vortrag

aspern Az W

Die Geburt einer Stadt

Mi 04.11.2009, 19:00-21:00

aspern Az W
Bild: 3420 Aspern Development AG

Aspern oder „Die Seestadt Wiens“ – das ehemalige Flugfeld mit einer Fläche von 240 ha bzw. der gemeinsamen Fläche des 7. und 8. Gemeindebezirks – ist das bisher größte Stadterweiterungsprojekt Wiens. Das Entwicklungsgebiet im Nordosten stellt in seiner Nutzungsmischung von Wirtschaft, Arbeit, Erholung und Privatleben eine neue Stadt dar. Was kennzeichnet im 3. Jahrtausend die Gründung einer Stadt? Angesichts dieses Megaprojektes soll in der Veranstaltungsreihe „aspern Az W“ die Idee des „citylab“ weitergetragen werden und im Sinne einer zukunftsweisenden Stadtplanung eine breite Kommunikation zwischen ExpertInnen und einer interessierten Öffentlichkeit stattfinden.

Die neue Veranstaltungsreihe „aspern Az W“ findet in Kooperation der Wien 3420 Aspern Development AG mit dem Az W statt.

19:00 Dietmar Steiner, Direktor Az W / Josef Lueger, Leiter
Marketing und Kommunikation aspern Seestadt:
Begrüßung und einleitende Worte

Vorträge

19:10 Alfons Dworsky, Prof. emeritus; Institut für Entwerfen, Städtebau und Regionale Architektur, LU Hannover, TU Wien: „Soziale und rituelle Raumkonstruktionen als Grundmuster urbanistischer Modelle“
19:30 Christoph Lammerhuber, pool architects und Sprecher der Architektengruppe Kabelwerk: „Die unmögliche Stadt“
20:00 Angelika Fitz, Kuratorin und Architekturtheoretikerin: „Soft Turn. Temporäre Strategien in der Stadtentwicklung“
20:20 Claudia Nutz, Vorstand der Wien 3420 Aspern Development AG: „Geteilte Werte“
20:45 Abschließende Podiumsdiskussion
Moderation: Dietmar Steiner / Josef Lueger

Eintritt frei