Diese Website verwendet Cookies. Mit dem Besuch der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Nähere Infos dazu finden Siehier.
Lade Veranstaltungen

Festival

Architektur.Film.Sommer: Redundancy

Mi 17.08.2016, 20:00-23:59

2016 ARCHITEKTUR.FILM.SOMMER: REDUNDANCY, Still: "ESTATE, A REVERIE"
© R: Andrea Luka Zimmerman

Ort: im Hof des Architekturzentrum Wien im MuseumsQuartier Wien

Schlechtwetterlocation: Az W Podium

Porträtiert werden Menschen, die nicht mehr in das Bild der heutigen Gesellschaft passen: Mittellose in einer reichen Stadt wie London, die es sich zum Ziel gesetzt hat, Armut aus der Stadt zu verbannen, sowie ArbeiterInnen, die durch automatische Produktion ersetzt worden sind. Gezeigt werden Geschichten, Gesichter und Lebensräume einer verlorenen Zeit sowie die Nostalgie der Menschen, denen klar wird, dass niemand sie braucht.

ESTATE, A REVERIE

GB 2015, 83 min, eOF oder OmdU
R: Andrea Luka Zimmerman
„Estate, a Reverie“ ist das Porträt einer Gemeinschaft, die in einem für den Abbruch vorgesehenen sozialen Wohnbau in London zu überleben versucht. Der Film lässt uns in eine traumähnliche verlorene Welt von AußenseiterInnen und ÜberlebenskünstlerInnen eintauchen. Regisseur Andrea Luka Zimmermann zeigt und feiert die Widerstandsfähigkeit der BewohnerInnen, die von Medien und sozialen Maßnahmen weitgehend übersehen werden. Der im Laufe von sieben Jahren entstandene Film entfaltet eine poetische und fesselnde Vision von Einsamkeit und Ohnmacht, die selbst in den reichsten Städten der Welt gegenwärtig ist. Er befasst sich mit dem Ende der Utopie des sozialen Wohnbaus, der Umgestaltung der Landschaft von East London und einer Gruppe von Menschen, die sich nicht in wirtschaftliche oder gesellschaftliche Kategorien einordnen lassen wollen.
Trailer: https://vimeo.com/112103377

POSLEDNIY LIMUZIN (THE LAST LIMOUSINE)

RU/DE 2014, 74 min, OmeU
R: Daria Khlestkina
Angesichts des gnadenlosen Niedergangs der Fabrik, in der sie arbeiten, klammern sich Michail, Andrei, Nina, Wladimir, Nadia und Luda – ChefInnen, IngenieurInnen und ArbeiterInnen in der gigantischen Moskauer Fahrzeugfabrik ZIL – an eingefahrene Routinen und ihren Berufsstolz, um in der um sie herum zusammenbrechenden Welt zu bestehen. Als der Auftrag hereinkommt, drei jener legendären, von Hand gefertigten Limousinen zu produzieren, die einst die Hauptattraktion sowjetischer Militärparaden auf dem Roten Platz waren, zeigt das handverlesene Team Michails noch einmal, was es kann.
Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=DBbQuX9O26w