Architekturzentrum Wien  
 

 
 
Architekturen neuen Lernens - Schulen pädagogisch bauen?
Eine Kooperationsveranstaltung der Initiative Bildung GRENZENLOS, des Österreichischen Schulkompetenzzentrums und des Architekturzentrum Wien

Veranstaltungsort: Architekturzentrum Wien - Podium
Symposium: Mittwoch, 26. November 2008, 16 - 21 Uhr
Tickets: Eintritt frei!

Eine Kooperationsveranstaltung der Initiative Bildung GRENZENLOS, des Österreichischen Schulkompetenzzentrums und des Architekturzentrum Wien

Ausgehend von den historischen Wurzeln zeitgenössischer Schularchitektur geht die Veranstaltung der Frage nach, warum Schulräume oft auch als "3. Pädagoge" bezeichnet werden; sie untersucht Möglichkeiten und Grenzen innovativen Schulbaus in Österreich und wirft einen Blick über den Zaun auf innovative, partizipative Schularchitektur in Deutschland.

PROGRAMM:

16:00 Uhr Begrüßung
Dietmar Steiner, Direktor Az W
Gernot Rammer, Schulkompetenzzentrum
Heide Schrodt, Bildung GRENZENLOS

16:30 Uhr
Christian Kühn, TU Wien:
"Bildungsbauten für die Wissensgesellschaft"

Franz Hammerer, KPH Wien:
"Neue Lernwelten - konventionelle Schulhaus-Architektur?"

Karin Schwarz-Viechtbauer, Österreichisches Institut für Schul- und Sportstättenbau (ÖISS):
"Grenzen für Visionen - Visionen für Grenzen in Österreichs Schul(bau)landschaft"

17:30 Uhr Pause

18:00 Uhr
Peter Hübner, plus+ bauplanung GmbH (D) und Renate Vetter, Schulleiterin Justus von Liebig Schule (D):
"Schulbau unter Beteiligung von Schülern, Lehrern und Eltern"

19:15 Uhr
Diskussion in drei Gesprächskreisen mit den ReferentInnen

20:15 Uhr
Highlights & Perspektiven: Fishbowl im Plenum mit ReferentInnen und Publikum

Moderation: Edwin Radnitzky, Bildung GRENZENLOS

Eintritt frei!


© Peter Hübner 

Architekturen neuen Lernens - Schulen pädagogisch bauen?
 
 
  © Architekturzentrum Wien Kontakt: eMail