Architekturzentrum Wien  
 

 
 
Sinai Hotels

Veranstaltungsort: Architekturzentrum Wien - Halle F3
Ausstellung: 24. April 2008 - 12. Mai 2008
Eröffnung: Mittwoch, 23. April 2008, 19 Uhr
Tickets: Eintritt frei!

Begrüßung
Karin Lux, Geschäftsführung Az W

Zur Eröffnung sprechen
Ulla Fischer-Westhauser, Fotomuseum Westlicht
Sabine Haubitz, Haubitz+Zoche
Stefanie Zoche, Haubitz+Zoche

Wie eine Fata Morgana ragen die unvollendet gebliebenen Betonskelette von Luxushotelanlagen, die das Künstlerduo Haubitz+Zoche zwischen 2002 und 2005 in der Wüste auf der ägyptischen Halbinsel Sinai fotografierte, vor der Kulisse des blauen Himmels empor. Von ihrer beabsichtigten Pracht zeugen allein noch die verheißungsvollen Namen „Sultan’s Palace“, „Sindbad“, „Sunestra“ oder „Magic Life Imperial“ – Bezeichnungen, die Urlaubsglück mit orientalischem Flair suggerieren.

Die Ursachen für den Baustopp der Hotelressorts sind vielfältig, sie reichen von Fehlinvestitionen über Veruntreuung staatlicher Subventionskredite bis hin zum Rückgang des Tourismus aufgrund der Verunsicherung durch Terroranschläge. Haubitz+Zoche haben diese Investitionsruinen isoliert als Bauskulpturen vor dem Hintergrund einer menschenleeren Berg- und Wüstenlandschaft abgebildet. Ihre Arbeitsweise ist dabei gleichermaßen dokumentarisch und konzeptuell, die Aufnahmen frei von narrativen Zusammenhängen.

Eintritt frei!


© Haubitz+Zoche 

Aktuell
Vorschau
Dauerausstellung

Sinai Hotels
CV Haubitz+Zoche

Presseinformationen:
Sinai Hotels


Links:
Haubitz+Zoche

WestLicht


Information:
Katharina Ritter
Telefon: +43 (1) 522 31 15-32
Fax: +43 (1) 522 31 17
E-Mail: ritter@azw.at

 
 
  © Architekturzentrum Wien Kontakt: eMail