Architekturzentrum Wien  
 

 
 
a_schau
Österreichische Architektur im 20. und 21. Jahrhundert

Veranstaltungsort: Architekturzentrum Wien - Neue Halle
Ausstellung: Donnerstag, 13. Oktober 2005
Öffnungszeiten: Täglich 10 - 19 Uhr, 24.12. + 31.12. von 10 – 14 Uhr
Eröffnung: Mittwoch, 12. Oktober 2005, 19 Uhr
Tickets: EUR 7,00 / EUR 4,50 ermäßigt / am 1. Mai ganztägig freier Eintritt

Mit der a_schau öffnet das Architekturzentrum Wien sein permanentes Schaufenster zur baukulturellen Identität des Landes, und präsentiert damit 150 Jahre beachtliche heimische Architekturgeschichte erstmals in einer Ausstellung in Österreich. Auf 300m2 werden rund 170 ArchitektInnen mit 420 Bauten in den neun Bundesländern vielschichtig und abwechslungsreich vorgestellt.


Für weitere 360° Panoramen klicken Sie bitte HIER.

Angebot für BesucherInnen der Ausstellung:
Audioguide zur a_schau

Rahmenprogramm: a_schaufenster
Das “a_schaufenster" als neues Rahmenprogramm der a_schau bietet mehrmals pro Jahr kostenlose Einblicke zu verschiedenen Themenschwerpunkten innerhalb der Ausstellung. Jedes der temporären Schaufenster wird durch Archivmaterialien oder Modelle repräsentiert, die bis zum nächsten Termin ausgestellt bleiben.

Im Rahmen eines Gesprächs mit eingeladenen ArchitektInnen und/oder ExpertInnen werden spezifische Fragestellungen anhand der Exponate erörtert, jeweils Mittwoch, Beginn 18 Uhr, Neue Halle.

Die Ausstellung
10 Episoden schärfen den Blick auf die relevantesten Phänomene und Strömungen. Information zu den 10 Episoden finden Sie hier.
Die chronologische Abfolge bestimmter Phasen der Architekturentwicklung wird dadurch inhaltlich gefasst und unter bestimmten thematischen Gesichtspunkten beleuchtet. Parallel zu den Themenbereichen werden in einem "Zeitregal" die historisch relevanten Daten zur Zeit-, Kultur und Architekturgeschichte von 1850 bis heute präsentiert. Portraitfotos und Kurzbiografien der in der Ausstellung vertretenen ArchitektInnen bilden einen Stammbaum der wichtigsten "Köpfe" der österreichischen Baukunst. Als Spezifikum der österreichischen Architekturentwicklung und als alltagsnaher Themenstrang bildet die "Kleine Geschichte des Wohnens" einen Schwerpunkt entlang der Chronologie.

In der Ausstellung wird der gesamte Fundus der Medien zur Architekturpräsentation adäquat eingesetzt: Pläne, Skizzen, Texte, Fotos, Modelle und Filme erwecken das 20. Jahrhundert zum Leben und leiten in die Gegenwart über.

Kuratorinnen: Gabriele Kaiser, Monika Platzer
Wissenschaftliche Mitarbeit: Gudrun Hausegger, Sonja Pisarik, Ute Waditschatka
Ausstellungsgestaltung: Design Studio Walking-Chair, Wien

a_schau. Das Buch
Das Buch „Architektur in Österreich im 20. und 21. Jahrhundert" bietet auf knapp 400 Seiten anhand von zehn thematisch/chronologischen Episoden einen Streifzug durch das historische und zeitgenössische Architekturschaffen Österreichs und widmet sich in einem gesonderten Erzählstrang dem Thema Wohnen. Birkhäuser Verlag, 2006; Hg. Az W; ISBN-10: 3-7643-7693-7. 400 Seiten, ca. 1.000 Abb., € 51,30. Erhältlich in der Az W-Info, im E-Shop sowie im ausgewählten Fachbuchhandel.

Subventionsgeber des Az W:
Geschäftsgruppe Stadtentwicklung und Verkehr
Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur
Geschäftsgruppe Kultur und Wissenschaft
Förderer des Az W: ARCHITECTURE LOUNGE

Bookmark and Share



© Ferdinand Neumüller 

Aktuell
Vorschau
Dauerausstellung

a_schau
Rahmenprogramm zur a_schau

Presseinformationen:
Otto Wagner Wienplan

a_schau. Österreichische Architektur im 20. und 21. Jahrhundert


weitere Informationen:
mediumpartner

Workshops zur Dauerausstellung "a_schau"

Architektur & Kaffee

Presse allgemein

a_schau Audio Guides


Zusätzliche Veranstaltungen:
OPEN HOUSE im Az W


Galerie:
Die Ausstellung


E-Shop Artikel:
Architektur in Österreich im 20. und 21. Jahrhundert (Deutsche Ausgabe)


Links:
360° Panoramafoto


Information:
Lisa Kusebauch-Kaiser
Telefon: +43 (1) 522 31 15
Fax: +43 (1) 522 31 17
E-Mail: office@azw.at

 
 
  © Architekturzentrum Wien Kontakt: eMail