Architekturzentrum Wien  
 

 
 
Europas beste Bauten. Mies van der Rohe Award 2011
Preis der Europäischen Union für zeitgenössische Architektur

Veranstaltungsort: Architekturzentrum Wien - Alte Halle
Ausstellung: 19. Juli 2012 - 8. Oktober 2012
Öffnungszeiten: Täglich 10 - 19 Uhr
Eröffnung: Mittwoch, 18. Juli 2012, 19 Uhr
Tickets: EUR 7,00 / EUR 4,50 ermäßigt / freier Eintritt für medium partner

Eine Ausstellung der Fundació Mies van der Rohe – Barcelona

Zur Eröffnung sprechen:
Dietmar Steiner Direktor Az W
Diane Gray, Kuratorin der Ausstellung, Fundació Mies van der Rohe – Barcelona
Hannes Swoboda Präsident der S&D Fraktion im
Europäischen Parlament

Der Mies van der Rohe Award, einer der wichtigsten und prestigeträchtigsten Preise für Architektur im europäischen Wettbewerb, ist eine gemeinsame Initiative der Europäischen Kommission, des Europäischen Parlaments und der Fundació Mies van der Rohe – Barcelona. Alle zwei Jahre wird der mit insgesamt EUR 80.000 (Hauptpreis: EUR 60.000, Emerging Architect-Preis: EUR 20.000) dotierte Preis ausgelobt und vergeben.

Sein Hauptanliegen ist die Anerkennung und Würdigung herausragender Verdienste im Bereich der Architektur innerhalb der Europäischen Union. Es werden Projekte ausgezeichnet, deren innovativer Charakter als Orientierung, wenn nicht sogar als Manifest für die Entwicklung zeitgenössischer Architektur dient. Der Preis versteht sich auch als Förderung des Berufsstandes an sich, als Ermutigung für ArchitektInnen in der gesamten Europäischen Union und als Unterstützung für junge ArchitektInnen am Anfang ihrer Karriere. Beide Preise – Hauptpreis und Sonderauszeichnung „Emerging Architect“ – werden für die außergewöhnliche Leistung in konzeptueller, technischer und baulicher Hinsicht verliehen.

Aus den 343 von europäischen Institutionen und internationalen ExpertInnen nominierten Projekten wurden 2011 sechs Finalisten ausgewählt – die hochkarätige Jury überzeugen konnte schließlich das Projekt Neues Museum in Berlin von David Chipperfield Architects in Zusammenarbeit mit Julian Harrap. Als besonders talentierte Nachwuchs-ArchitektInnen wurden Ramon Bosch und Bet Capdeferro für ihr Collage Haus in Girona geehrt. Bereichert wird die Wanderausstellung der 45 Projekte durch rund 20 zusätzliche Nominierungen mit österreichischer Beteiligung.

Ein Katalog mit den von der Jury ausgewählten Arbeiten – Preisträger, Finalisten und Shortlist – wird im Rahmen der Ausstellung präsentiert.

Kuratorin der Ausstellung: Diane Gray, Fundació Mies van der Rohe – Barcelona
Projektkoordination Az W: Katharina Ritter, Karoline Mayer

Subventionsgeber des Az W:
Geschäftsgruppe Stadtentwicklung und Verkehr
Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur
Geschäftsgruppe Kultur und Wissenschaft
Förderer des Az W: ARCHITECTURE LOUNGE

Bookmark and Share



© Ute Zscharnt für David Chipperfield Architects 

Aktuell
Vorschau
Dauerausstellung

Europas beste Bauten. Mies van der Rohe Award 2011

Presseinformationen:
Europas beste Bauten. Mies van der Rohe Award 2011


Galerie:
Die Ausstellung „Europas beste Bauten. Preis der Europäischen Union für zeitgenössische Architektur Mies van der Rohe Award 2011"


Links:
Fundació Mies van der Rohe


Information:
Katharina Ritter
Telefon: +43 (1) 522 31 15-32
Fax: +43 (1) 522 31 17
E-Mail: ritter@azw.at

 
 
  © Architekturzentrum Wien 2016 Kontakt: eMail